Hans-Christoph Rademann

1965

Zur Person

Hans-Christoph Rademann zählt heute zu den gefragtesten Chordirigenten und anerkanntesten Chorklangspezialisten weltweit. Wegweisend sind seine Konzerte und Einspielungen mit dem Dresdner Kammerchor und dem Dresdner Barockorchester, besonders der mitteldeutschen Musikschätze des 17. und 18. Jahrhunderts. Aber ebenso finden seine Interpretationen romantischer Werke und zeitgenössischer Kompositionen höchste Anerkennung, wie zahlreiche Auszeichnungen belegen. 1985 gründete er den Dresdner Kammerchor, dessen künstlerischer Leiter er bis heute ist. 2008 wurde ihm die Sächsische Verfassungsmedaille verliehen, und 2014 wurde er mit dem Kunstpreis der Stadt Dresden geehrt. Von 1999 bis 2004 leitete Rademann den Chor des Norddeutschen Rundfunks. Seit 2000 ist er Professor für Chorleitung an der Hochschule für Musik Carl Maria von Weber in Dresden, seit 2007 Chefdirigent des RIAS Kammerchores. Im Jahr 2008 initiierte er in Berlin das Chordirigentenforum mit, das den internatio­nalen Dirigentennachwuchs fördert. Darüber hinaus ist er Intendant des Musikfestes Erzgebirge, das im September 2010 seine Premiere feierte. Hans-Christoph Rademann ist Schirmherr des Christlichen Hospizdienstes Dresden e.V. und Mitglied des Stiftungsrates der Erzgebirgischen Theater- und Orchesterstiftung. Im Sommer 2013 hat er als Nachfolger Helmuth Rillings die Leitung der Internationalen Bachakademie Stuttgart übernommen.

Weitere Personen