Maximilian Schmitt

Zur Person

Maximilian Schmitt entdeckte seine Liebe zur Musik als Chorknabe bei den Regensburger Domspatzen. Ab 1999 studierte der Tenor Gesang an der Berliner Universität der Künste. 2005 und 2006 war er Mitglied im Jungen Ensemble der Bayerischen Staatsoper München und konnte noch während dieser Zeit am Salzburger Landestheater als Tamino in der Zauberflöte debütieren. Ab der Saison 2008/2009 wird Maximilian Schmitt für zwei Jahre ins Festengagement an das Staatstheater Mannheim gehen. Neben seiner Leidenschaft für die Oper gewinnt seine Tätigkeit als Konzertsänger immer größeres Gewicht. Er arbeitete u. a. der Akademie für Alte Musik Berlin, Concerto Köln, dem Kammerorchester Basel, dem Symphonieorchester des Bayerischen und des Mitteldeutschen Rundfunks und dem Swedish Radio Symphony Orchestra zusammen. 2009 wird er wieder mit Helmuth Rilling und der Bachakademie auf Tour gehen und mit dem Leipziger Gewandhausorchester unter Riccardo Chailly arbeiten.

Ausgaben